Abflußrohr Nachträglich Anschließen

Nachträglicher Anschluss der Ablaufleitung

Es gibt zweifellos einen Weg, um darauf zurückzukommen. Direkt am Fallrohr beginnend, kann das Ablaufrohr leicht verlängert werden. Der Problemlöser für den schnellen und flexiblen Anschluss von:. Bitte beachten Sie bei der Verlängerung der Abflussrohre. Ein WC kann angeschlossen, in die Schalung eingebaut oder nachgerüstet werden.

Nachträgliche Abwasseranbindung ohne Abzweigung

Die Stadur GmbH hat für den anschließenden Anschluß von DN 50 Auslässen an Abwasserkanäle ein spezielles Verbindungsstück entwickelt, welches material- und einbaulageunabhängig ist. Mit Aqua/Vario Connect entfällt das spätere Lösen von bestehenden Rohrleitungen an schlecht erreichbaren Orten, wenn ein weiterer DN 50-Anschluß an einem bestehenden Abflussrohr DN 100 erforderlich ist. Mit dem patentierten und druckgeprüften Rohrstutzen aus PP von Hostel kann jede Rohrleitung DN 100 nachgerüstet werden und verschließt die Rohrverbindung sicher.

Der untere Teil des Verbinders wird in die Öffnung gesteckt. Die zu verbindende Ablaufleitung wird zusammen mit der Hülse und der überwurfmutter aufgedrückt. Die nachträgliche Verbindung ist nach dem Anziehen der Mutter sicher abgedichtet - das versprochen. Für die Modernisierung seines Badezimmers will der Auftraggeber eine bodengleiche Duschtasse, aber für den erforderlichen Abwasseranschluß gibt es keine Patentrezept.

Für diesen Anwendungsfall wurde Aqua/Vario Connect zur Anbindung von bodengleichen Brausen an bestehende Abflussrohre konzipiert. In der Regel muss der Anschluß direkt über der Oberkante der Decke liegen. Unter diesen Bedingungen ist es jedoch schwierig, einen Abzweig in bestehende Gebäude nachzurüsten. Der Stadur-Verbinder soll dieses Drainageproblem auch in der Kurve und am niedrigsten Punkt der Böschungsebene ohne Meißeln und Demontieren von Rohren ausgleichen.

Der Aqua/Vario Connect ist für fast alle handelsüblichen Ablaufrohre DN 100 geeignet, z.B. für Plastikrohre (auch Schallschutzrohre) aus PP, PPs, PE-HD, ABS, PVC-U sowie für Gußeisen-, Stahl-/Edelstahl- und Faserzementabflussrohre. Zum Bohren von Löchern in den letztgenannten Rohrwerkstoffen steht ein spezieller Lochfräser zur Verfügung. Weitere Infos finden Sie unter Ausgewähltes: weitere Meldungen:

Werkzeuge und Materialien

"Eine Regenrinne legen? Doch was ist wirklich wahr, und ist die Verlegung von Abwasserrohren wirklich so schwierig und aufwendig? Nein, mit viel Fingerspitzengefühl und viel Fingerspitzengefühl ist es für den Bauherrn durchaus möglich, Wasser- und Abwasserleitungen an einem neuen Ort zu platzieren. Bei dieser Schrittfolge wird ein Abwasseranschluß von seiner Ausgangsposition unmittelbar am Fallrohr auf eine neue Lage erweitert.

Zur Verlegung eines Ablaufrohres benötigen Sie einen Hammerbohrer mit Meißelaufsatz, einen Mauerhammer, PU-Schaum, Ablaufrohre inkl. Anschlussmuffen, Ablaufbogen, ein Siphonanschlussstück, eine Stichsägen, eine Feilen und etwas Vaselin. In einem ersten Arbeitsschritt wird der bestehende Abwasseranschluss freigelegt. Vorhandene Rohrleitungen dürfen auf keinen Fall zerstört werden.

Wenn die Verbindung grosszügig freiliegt und man sieht, dass sich im Umkreis des neuen Rohres weder Rohr noch Rohr befindet, kann der Hammerbohrer verwendet werden. Tipp: Bei der Arbeit an solchen Knieen ist das Tragen von Kniepolstern sinnvoll. Im nächsten Arbeitsschritt bei der Verlegung des Ablaufrohres werden die Einzelrohrlängen aus dem vorhandenen Verbindungsteil am Ablaufrohr geschnitten.

Beim ersten Abschnitt von der Verbindung zur Wandecke wird an einem Ende des Rohres eine Winkelhülse angebracht und von der Wandecke beginnend neben die Verbindung gesetzt. Die Abflussrohre werden mit einer StichsÃ?ge abgelÃ?ngt und das abgeschnittene Ende wird mit einem Spachtel oder besser noch einer Feilmaschine inner- und auÃ?enseitig abgratet.

Hinweis: Wenn möglich, sollten Sie 90°-Winkel meiden, da der Ablauf an diesen Punkten sehr wahrscheinlich blockiert wird. Vor der endgültigen Verlegung der neuen Abwasserleitung muss deren Dichtheit gewährleistet sein. Bei Gegendruckaufbau ist die Ablaufleitung fest verschlossen. Vor dem Anschließen der neuen Ablaufleitung an den vorhandenen Anschluß ist diese sorgfältig zu reinigen.

Die in der Verbindungsmuffe befindliche Abdichtung wird nach mehr als zwanzig Jahren Einsatz auf der sicheren Seite wiederhergestellt. Eine Abwasserleitung erfordert ein geringes Steigungsgefälle von mindestens 1 - 2%, wenn sie nicht unmittelbar in ein Regenfallrohr einmündet. Der neue Anschlussstutzen für den Waschtischsiphon wird ca. 50 cm über dem Fußboden montier.

Die letzten Arbeitsgänge an der Drainagerohrverlegung umfassen das Aufschäumen der Mauer - Rohrfugen mit Schaum. Hinweis: Achten Sie darauf, dass Sie den PU-Schaum gleichmässig und schonend aufbringen, da er auf ein Mehrfaches seines Ursprungsvolumens aufquillt. Fertig - das Ablaufrohr wird gelegt und muss geputzt und gefüllt werden.

Das neue Drainagerohr ist bei gewissenhaftem und sorgfältigem Arbeiten straff, leise und verstopft nicht. "Eine Regenrinne legen? Doch was ist wirklich wahr, und ist die Verlegung von Abwasserrohren wirklich so schwierig und aufwendig? Nein, mit viel Fingerspitzengefühl und viel Fingerspitzengefühl ist es für den Bauherrn durchaus möglich, Wasser- und Abwasserleitungen an einem neuen Ort zu platzieren.

Bei dieser Schrittfolge wird ein Abwasseranschluß von seiner Ausgangsposition unmittelbar am Fallrohr auf eine neue Stelle erweitert. Das Drainagerohr soll unter anderem an einen anderen Standort verlagert werden. Ein einfaches Verfahren ist in der Schritt-für-Schritt-Anleitung in diesem Artikel beschrieben. Zur Sicherheit wird auch die Abdichtung der Steckdose in der bisherigen Verbindungsstelle ersetzt.

Das neue Drainagerohr ist durch gewissenhaftes und sorgfältiges Arbeiten straff, leise und verstopft nicht. Das neue Gerät sollte nicht auf der bestehenden Verlegung von Wasser- und Abwasserleitungen basieren? Mit ein wenig Fingerspitzengefühl und diesem Video-Tutorial ist das Legen von Wasserrohren und dem dazugehörigen Kanalrohr fast ein Leichtes.

"Eine Regenrinne legen? Doch was ist wirklich wahr, und ist die Verlegung von Abwasserrohren wirklich so schwierig und aufwendig? Nein, mit viel Fingerspitzengefühl und viel Fingerspitzengefühl ist es für den Bauherrn durchaus möglich, Wasser- und Abwasserleitungen an einem neuen Ort zu platzieren. Bei dieser Schrittfolge wird ein Abwasseranschluß von seiner Ausgangsposition unmittelbar am Fallrohr auf eine neue Lage erweitert.

Mehr zum Thema