Seiteneinlauf

seitlicher Eingang

Die Funke-Seitenrinne nimmt Oberflächenwasser auf und leitet es über die Kanalisation ab. Rebenseitige Einläufe im Vergleich zu herkömmlichen Straßenabläufen. Seitliche Beschickung passend zum Kasseler Sonderbord. Artikeldetails Seiteneinläufe / Bordsteineinläufe aus GE. Bestehende Sanitärsysteme sind in der Lage, auch schlecht integrierte Seiteneinläufe dauerhaft und dicht zu binden.

Seitliche Entwässerung mit Funk

Die Seitenabläufe von Funkes nehmen das Wasser auf und leiten es über die Abwässer ab. Anders als andere Straßenabläufe, die sich in der Regel an der Straßenseite des Randsteins befindet, können mit dem Funke-Seitenablauf Straßenabläufe in Radwege und Bürgersteige verlegt werden. Besonders für geringe Rinnentiefen eignet sich der Funke-Seitenauslass, der sich problemlos in Radwege und Bürgersteige einfügt.

Fallende Flügel blockieren den Seitenabfluss mit seiner Seitenöffnung aufgrund seiner Konstruktion nicht, wie es bei gusseisernen Abdeckungen herkömmlicher Straßenabläufe mit einem hohen Anteil an Bäumen der Fall ist. Das Gussteil hat einen lateralen Einlauf mit einem Eintrittsquerschnitt von 482 cm und ist mit einem Load Balancing Ring ausrüstbar. Der korrosionsfeste Kunststoffboden hat einen seitlichem Auslauf.

Die seitliche Entleerung kann mit einem verzinkten Stahlschlammeimer (Form A) oder mit einem INNOLET-Filter zur Trockenentleerung ausgestattet werden.

Zwirner STANDARD alle Baugrößen - seitliche Einläufe von DN100 bis DN200 offen/12mm

Das Fräsaggregat ist zum Öffnen von seitlichen Einläufen ausgelegt und macht den Drehteller STANDARD biegsam und biegsam. Die Zentrierung des Twisters STANDARD erfolgt durch die am Gerät befestigten Walzen. Sämtliche Verschleißteile sind individuell austauschbar. plus plus plus plus plus plus plus plus plus plus

plus plus zu unserem Rundbrief.

Wasserkraftwerke: Planen, Bauen und Betreiben - Jürgen Giesecke, Emil Mosonyi, Stephan Heimerl

Dr.-Ing. E. h. Jürgen Giesecke war 1971 bis 2000 Lehrstuhlinhaber für Hydraulik und Wassermanagement an der Uni Stuttgart. Von 1899 bis 1934 hatte er die Professur für Hydraulik an der TH Karlsruhe inne. Sowohl in seiner fachlichen als auch in seiner freiwilligen Tätigkeit ist es Dr. Gustav Dr. Gustav W. Gustav R. L. Giesecke in hervorragender Art und Weise gelungen, ein beeindruckendes Leistungsspektrum aus Wissenschaft und Hochschulforschung in die berufliche Praxis umzusetzen.

Vier Jahre lang war Jürgen Giesecke Vorsitzender der Gesellschaft für Wasser- und Kulturwirtschaft e. V. Emil Mosonyi führte weltweite Projektleitungen in den Gebieten Bewässerungssysteme, Staudämme, Wasserkraftanlagen und Schifffahrtsstraßen. Vor seiner Berufung an das Karlsruher Wasserbauinstitut 1965 war er Ordinarius und Inhaber des Lehrstuhls für Hydraulik an der Technischen Hochschule Budapest.

Prof. Emil Mosonyi erhielt am 4. Internationales Wassersymposium am 5. Juli 2002 eine besondere Auszeichnung. Er wurde vom ehemaligen Staatssekretär der UNO, Seiner Excellenz Javier Pérez de Cuéllar, mit dem großen Cannes-Preis ausgezeichnet und würdigt die außerordentlichen Verdienste des renommiertesten Emeritus für Hydraulik und Wassermanagement an der Uni Karlsruhe, vor allem im Bereich der Wasserkraft.

Die Arbeiten von Stephan Heimerl zur Systematisierung von Wasserkraftwerken (Universität Stuttgart 2002) haben sich bereits zu einem kompetenten Experten für den Bereich Wasserbau entwickelt. Unterstützt von Prof. Dr. Giesecke arbeitete er bereits an der vierten Ausgabe dieses Standardwerkes. Darüber hinaus ist er Beiratsmitglied im Fachbeirat des Staudammausschusses e. V., verantwortlich für den Inhalt der Fachzeitschrift für den Bereich Wasserversorgung sowie Beiratsmitglied bei verschiedenen Konferenzen der DWA und der Konferenz für Kleinwasserkraftwerke.

Mehr zum Thema