Was Verdient ein Kanalreiniger

Wie viel ein Spüler verdient

"Entlassung ist das falsche Wort, du hättest es auch nicht verdient! Worauf legen Sie Wert bei den Menschen? Wie wolltest du als Kind sein? Wofür haben Sie Ihr erstes Geld verdient? Um einen absolut duftenden Job zu haben, erzählen Parfümeur und Kanalreiniger hier.

Das Wirken in der wienerischen Urwelt - 380 Mitarbeiter sichern die Sauberkeit der Grachten - sie wollen mehr Verständigung in der Gesellschaft.....

57-jähriger Walter Wiesmair verdient seinen Unterhalt mit Kot. Als einer von rund 380 Mitarbeitern des Wienkanals sorgt er dafür, dass die Grachten in Wien rein sind und keine Geruchsbelästigungen an die Wasseroberfläche dringen. Seit 28 Jahren ist Wiesmair Kanalreiniger - kaum jemand weiß das Kanalnetz in Wien so gut wie er. Gegen sieben Uhr früh wird die Tagesschicht eines Grachtenarbeiters begonnen.

"Das ist ein schwerer Job: Man steht Seite an Seite im Schlamm, aber er verschweißt sich", sagt Wiesmair. Seine und seine Mitarbeiter führen an diesem Tag zu einem Graben in einer Seitenstraße im dritten Stadtteil. Wiesmairs Mitarbeiter, der 49-jährige Fritz Kiehtreiber, steigt mit Schutzhelm und Scheinwerfer die Stufen entlang der Kanalmauer ab.

Die Abfahrt ist immer abgesichert - denn bei 47.500 Kanaleinfahrten in ganz Wien könnte eine Stufe leicht einrosten. An der Unterseite schiebt er das " Stoff " - wie die Mitarbeiter den Kot bezeichnen - mit der Form nach vorne. Ungefähr ein drittel der Wiener Grachten - wie der in dieser Seitenstraße im dritten Gemeindebezirk - sind nur einen halben Zentimeter hoch und 70 cm weit.

Als Kanalsanierer sollte man nicht an Platzangst erkranken. "In den kleinen Rinnen ist die Tätigkeit sehr anstrengend", sagt er. Das ist wohl einer der Gründe, warum es unter den Kanalarbeiterinnen keine gibt. Der Transport zum nächst größeren Gerinne muss erfolgen.

In der Kanalreinigungsbranche verdient man nur die halbe Miete.

Sie wollen wissen, was Ihr Nächster verdient? Aus dem jüngst veröffentlichten "Lohbuch 2010" sind die Angaben in der Übersicht entnommen. Darin sind tausend praktische Gehaltsbeispiele aus dem In- und Ausland enthalten. Mit den neuesten Daten (Stand Feb. 2010) kann Lohn-Dumping vermieden werden - ein wichtiger Punkt in der Freizügigkeit. Der monatliche Lohn ist in der Übersicht enthalten (Bruttolohn, evtl. dreizehnter Lohn ist nicht enthalten).

Mehr zum Thema