Regenentwässerung Rohre

Ablaufrohre für Regenwasser

Das einlagige Geberit Silent-Pro Rohrsystem. Das neue Regenwasserabflussrohr stellt Thomas Phielipp auf den Prüfstand. Da die alten Rohre kleiner waren, musste der Schacht verlängert werden. Qualitativ hochwertige Produkte zur Regenwasserversickerung, Regenwassernutzung, Regenwasserrückhaltung und Regenwasserableitung. Abwasser- und Behälterbau - Regenwasserzisternen - Reinigungstechnik für Sonderbauten.

Entwässerung von Gebäuden und Grundstücken: Planen und Ausführen DIN 1986-100 .... - Franz Josef Heinrichs, Bernd Rickmann, Klaus-Dieter Spezialgeld, Karl-Heinz Störrlein

Die neue komplexe technische Vorschrift DIN 1986-100 und dieser Merkblatt geben den an der Projektierung, Auslegung und dem Bau von Entwässerungssystemen Interessierten nicht nur ein modernes Reglement, sondern auch eine Vielzahl von Zusatzinformationen zu fachlichen und gesetzlichen Vorschriften sowie Hinweise und Lösungen für die sachgerechte Erfüllung ihrer Aufgaben.

Die DIN EN 12056-4 - Abwasser-Hebeanlagen, Projektierung und Dimensionierung - wurde in diesem Buch der Übersichtlichkeit halber in die Projektierung und Durchführung miteinbezogen.

Entwässerung und Regenwasserableitung in der Ziolkowskistraße Schwerin

In dem Bezirk Großer Dösch in der Hauptstadt Schwerin wurde die Drainage der Tsiolkovski-Straße komplett erneuert. In der Bauzeit von 8. bis 12. Dezember 2013 hat TSS unter schwierigen Rahmenbedingungen gearbeitet, da das Verkehrsmanagement jederzeit aufrechterhalten werden musste. Oberflächengewässer fließen seit Beginn des Jahrs 2014 wieder über Pumpe und Welle in die dafür ausgewiesenen Zonen ab.

Neues Rohr für Niederschlagswasser

Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern sorgt der Tiefbauingenieur dafür, dass Lüdersdorf wieder eine gute Regenwasserableitung erhält. "Schon bei Erderuptionen waren die Defizite sichtbar", sagt Rainer Schönberg, Bauplaner, Tiefbauingenieur und Projektmanager des Technikbüros für Wassermanagement & Nationalkultur aus Bad Freienwalde, das von der Gemeinde Bad Freienwalde mit der Massnahme beauftragt wurde.

Schönberg geht davon aus, dass dies nicht mehr lange gut gelaufen wäre. "Natürlich erfüllten sie während der Bauphase noch die Anforderungen ", sagt der Planungsbüro. In den letzten Dekaden kamen jedoch immer mehr Einflussfaktoren hinzu, wie z.B. mehr Land, so dass die Regenwasserentwässerung unter einer verstärkten Nutzung gelitten hat.

"In den 1950er Jahren wurden die Rohre verlegt", so Rainer Schönberg, "und haben nun schlichtweg ihre Lebensdauer erlangt. Nach Angaben des Planers ist diese etwa 60 Jahre alt. Damals wurden sie vom ehemaligen Landgut ins Tal zum Ende des Dorfes gebracht, sagt Rainer Schönberg. Auch mit der Verlängerung der Linien gibt es eine weitere Änderung, sagt Rainer Schönberg.

Grössere Rohre müssen gelegt werden. "Zuerst waren es 300 mm Rohre, jetzt sind es 400", verweist Rainer Schönberg auf ein Altbetonrohr und ein benachbartes Rohr aus PVC - Polyvinylchlorid - das etwas größer im Querschnitt ist. Durch die hydraulische Messung der Regenwassermenge habe sich im Voraus gezeigt, dass für den Rohrdurchmesser eine grössere Nenndurchmesser erforderlich sei, so der Tiefbauingenieur.

Natürlich konnten die Mitarbeiter bei diesem Unwetter das Bauvorhaben nicht fortsetzen, sagt Rainer Schönberg. Rainer Schönberg hat eine simple Lösung auf die Fragestellung, warum die Abfahrten nicht selektiv ersetzt wurden: "Das wäre schlichtweg zu unökonomisch gewesen". Es werden nun 77 m Kabel ersetzt. "Rainer Schönberg: "Wir haben uns von der Rückseite in die Dorfmitte gearbeitet".

Einige Grundstückseinfahrten sind auch noch nicht fertiggestellt, so Rainer Schönberg.

Mehr zum Thema